Erster Bauabschnitt fertig

„Raus aus der Zwischennutzung!“ heißt das aktuelle Projekt, das auf dem QuerBeet umgesetzt wird und u.a. von der Postcode Lotterie mit 30.000€ gefördert wird.

Seitdem uns die Gewoba, von der wir die 8.500qm große Projektfläche in Osterholz-Tenever mieten, 2019 vermittelte, dass sie das QuerBeet langfristig auf der Fläche sehen, mussten wir nun einiges neu denken. Als es damals losging hieß es ja immer: „Irgendwann wird dort gebaut. Dann müsst ihr weg.“ Die Fläche hat sich aber entwickelt, fügt sich immer mehr in den Ortsteil ein und schafft einen guten Übergang von den Wohnanlagen der Neuwieder Straße hin zu den Sportplätzen, dem Grabeland und dem Kinderbauerhof.

Ein großer Teil des aktuellen Projekts, über das wir nun den Schritt in eine langfristige Nutzung gehen, ist die Einfriedung des Geländes. Einen Zaun wollten wir eigentlich nie, da wir uns als offenes und partizipatives Projekt verstehen. Dennoch gab es immer auch ein Ausnutzen unseres Engagements, das die Teilnehmer*innen ärgerte und frustrierte. Deshalb haben wir nun einen fast 400m langen Zaun, um die Arbeit der Gärtner*innen zu schützen. Anders als es ein Zaun eigentlich vermittelt, soll er bei uns aber dazu beitragen, dass noch mehr Leute beim QuerBeet einsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.