Baumfällarbeiten: Krähennester entlang des Embser Mühlengrabens erfogreich umgesiedelt

Unser Verein arbeitet seit vielen Jahren daran, den Embser Mühlengraben – in der Folge auch Deichschloot genannt – ökologisch wertvoller zu gestalten. In diesem Zusammenhang wurden wir in den letzten Wochen immer wieder gefragt, was es mit den Baumfällarbeiten entlang der A 27 und somit eben teilweise auch entlang des Embser Mühlengrabens auf sich hat.

Wir haben uns gekümmert und folgende Informationen dazu erhalten:

Gefällt wurden Pappeln, die abgängig waren, d. h., sie beginnen aufgrund ihres Alters, ihre Äste abzuwerfen, werden innen hohl und fallen später um. Die Äste fallen auf die angrenzende Autobahn  und hier muss aus Verkehrs-sicherungsgründen gehandelt werden . Pappeln gehören bei uns nicht zu den geschützten Baumarten und eine Verkehrssicherungspflicht geht hier vor. Selbstverständlich wurde zuvor alles ordnungsgemäß begutachtet.

Im Zuge dieser Baumfällaktionen wurden die Krähennester in den gefällten Pappeln umgesiedelt auf große Eichen. Soweit wir wissen, sind diese Nester erfreulicherweise wieder neu besiedelt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *