Raus in die Natur!

Osterferienprogramm für Kinder

Wann? 18. bis 22. März 2024, immer von 10:00 bis 14:00 Uhr
Wo? QuerBeet Garten in der Neuwieder Str.
Wer? Kinder von 7 bis 12 Jahren

Eine Woche lang wollen wir gemeinsam die Natur erkunden. Entdecke mit uns die ersten Frühlingsblumen, mache spannende Experimente sowie Ausflüge zum Bultensee. Im Garten QuerBeet spielen wir viele Spiele, forschen, basteln und lernen allerlei über Tiere und
Pflanzen.
Um eine Anmeldung wird gebeten unter: info@tnu-bremen.de

Stellenangebot Umweltbildung

Für unser Gewässerprojekt suchen wir eine*n Projektmitarbeiter*in mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 14 Stunden. Möglicher Arbeitsbeginn ist der 15.04.24.

Der Aufgabenbereiche ist die Planung und Umsetzung von Umweltbildungsveranstaltungen mit Kindergärten und Schulen sowie Freizeit- und Ferienveranstaltungen für Kinder und Jugendliche.

Die ausführliche Stellenbeschreibung steht hier als PDF zur Verfügung.

Bewerbungsfrist ist der 04.03.2024

Mikroskope für den TNU

Projektförderung Vielfältige Lernorte für Klimabildung

In diesem Sommer konnten wir unsere neuen Mikroskope mit den ersten Kinder- und Jugendgruppen ausprobieren. Die Mikroskope ermöglichen es uns, die für das bloße Auge unsichtbare Unterwasserwelt des Bultensees und des Embser Mühlengrabens genauer zu erforschen.

Die Investition in gute Mikroskope konnten wir im Rahmen des Projekts „Mikrokosmos Wassertropfen“ tätigen, mit dem wir uns erfolgreich bei der Sonder-Ausschreibung „Vielfältige Lernorte für Klimabildung in Bremen und Bremerhaven“ bei der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau beworben haben. Bei dieser Förderung wurden Projekte der außerschulischen Umweltbildung gefördert, welche den Fokus auf Klimaschutz bzw. Klimaanpassung legen.

Im Rahmen dieser Projektförderung haben wir neben der Anschaffung der Mikroskope ein Modul für Schulklassen entwickelt, um Jugendlichen die Auswirkungen des Klimawandels auf das Ökosystem See näher bringen zu können. Die Veranstaltung „Mikrokosmos Wassertropfen“ ist modular aufgebaut und beinhaltet eine allgemeine Einführung zum Thema Klimawandel und in das Ökosystem See, eine Exkursion zum Bultensee zur Probenahme von Mikroorganismen und deren Bestimmung unter dem Mikroskop sowie ein Spiel, um mögliche Auswirkungen des Klimawandels auf Seen zu verdeutlichen. Hier findet ihr weitere Informationen zum Modul: Mikrokosmos Wassertropfen.

Faszinierend: Im Wassertropfen tummeln sich verschiedene Mikroorganismen (hier zu sehen: Wasserflöhe), die für das menschliche Auge normalerweise schwer zu erkennen sind.

Ranger-Sommerferien

Rückblick auf eine Woche Spiel und Spaß in der Natur

In der ersten Woche der Sommerferien haben wir unter dem Motto „Mit den Natur-Rangern den Sommer erleben“ viel Zeit draußen am Bultensee und auf dem QuerBeet verbracht. Im Garten konnten wir Johannis- und andere Beeren ernten und machten daraus gemeinsam Limonade und Eis – eine leckere und gesunde Erfrischung bei dem heißen Wetter.

Mit dem Kescher, Becherlupen und Bestimmungsbüchern ging es an den Bultensee zum Keschern von Wassertieren. Bei unserem Spaziergang um den See lernten wir ganz nebenbei die verschiedenen Baumarten und viele spannende Fakten kennen – wusstet ihr schon, dass das Laub der Esche früher als Viehfutter genutzt wurde?

Den Abschluss der Woche bildete ein Lagerfeuer über dem wir Stockbrot gebacken haben. Die Stöcker für das Brot schnitzten wir aus verschiedenen Baumarten und stellten fest, dass das Holz ganz unterschiedlich war – manche Zweige waren weich, andere hart, manche voller Feuchtigkeit und andere eher trocken.

Nach den Sommerferien startet wieder unsere wöchentliche Ranger-Gruppe, zu der ihr herzlich eingeladen seid. Infos findet ihr hier: Ranger-Gruppe.

Farbenfrohe Raupen auf dem QuerBeet

Diese Raupen machen unseren Honigbienen mit ihren gelb-schwarzen Streifen im Aussehen große Konkurrenz. Doch um welche Art handelt es sich hier? Beim genaueren Betrachten zeigt sich, dass die Raupen fleißig das Jakobs-Greißkraut (Senecio jacobaea) auffressen. Und da diese Raupenart hauptsächlich das Jakobs-Greißkraut als Nahrung nutzt, wurde sie im Deutschen auch nach dieser Pflanze benannt: Es ist die Raupe des Jakobskrautbären (Tyria jacobaeae). Dieser Falter ist ein Nachtfalter und wird auch Blutbär genannt, da die schwarzen Flügel des Falters mehrere blutrote Streifen und Flecken aufweisen.

Sowohl die gelb-schwarzen Streifen der Raupe als auch die schwarz-rote Färbung des Falters zeigen uns gleich: Achtung, ich bin giftig! Und tatsächlich nehmen die Raupen das Gift des Jakobs-Greißkrauts auf und werden so für Fraßfeinde ungenießbar. Für die Raupen stellt das Pflanzengift jedoch keine Gefahr da.

Haltet beim nächsten Besuch auf dem QuerBeet doch mal die Augen auf – welche Raupen und Schmetterlinge könnt ihr entdecken? Ein kleiner Tipp: Auf dem QuerBeet findet ihr auch eine Schautafel mit den häufigsten Tagfalterarten.

Neustart Ranger-Gruppe

Jeden Donnerstag für Kinder ab 8 Jahren

Ab Mai startet unsere Ranger-Gruppe wieder, in der wir gemeinsam die Natur entdecken wollen. Ausflüge zum Bultensee und Embser Mühlengraben, Spielen und Stockbrot backen auf dem QuerBeet, im Seminarraum kleine Wassertiere unter dem Binokular entdecken – unsere jungen Ranger können bei jedem Wetter etwas Spannendes erleben.

Die Ranger-Gruppe richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren und trifft sich donnerstags um 16 Uhr (außer in den Schulferien). Eine Anmeldung ist nötig unter
info@tnu-bremen.de.

Weitere Infos findet ihr hier bei der Ranger Gruppe Bremen

Rückblick Natur Ranger Osterferien

In der ersten Osterferienwoche haben wir vier Tage lang ein Natur-Ranger-Ferienprogramm mit Kindern zwischen 8 und 10 Jahren veranstaltet. Wir haben im Teich auf dem QuerBeet viele verschiedene Tiere gefunden, u.a. die Larven von Eintagsfliegen, Libellen und Büschelmücken, Wasserflöhe sowie einen großen Rückenschwimmer. Bei der Rallye um den Bultensee herum haben wir Fähigkeiten getestet, die Natur-Ranger haben sollten: Geschick im Anschleichen und ein gutes Ohr für all die Geräusche um uns herum. So konnten wir dem Gesang verschiedener Vögel lauschen, u.a. dem Zilpzalp, der seinen eigenen Namen ruft.

Das Wetter hat uns neben Sonnenschein auch Regen, Hagel und Schnee beschert, doch Dank vieler Lauf- und Fangspiele hatten wir viel Spaß in diesem wechselhaften Frühlingswetter.

Unser Resümee: Wir wollen bald wieder eine Ferienwoche veranstalten, wahrscheinlich schon in den Sommerferien!

Weltwassertag 2023

Fahrradtour mit Schulklassen

Seit 1993 wird der Weltwassertag gefeiert, um auf die hohe Bedeutung von Wasser hinzuweisen. In diesem Jahr wird dieser Tag nun zum 30. Mal begangen, diesmal unter dem
Motto „Gemeinsam schneller ans Ziel“. Dieses Motto wurde gewählt, um auf die Wichtigkeit nationaler und internationaler Zusammenarbeit hinzuweisen, um das von den Vereinten Nationen definierte Nachhaltigkeitsziel „Sauberes Wasser und Sanitärversorgung“ für alle Menschen auf der Erde (Sustainable Development Goal 6) bis 2030 zu erreichen.

Der Treffpunkt Natur & Umwelt e.V. hat sich dieses Jahr mit der Stiftung Nordwest Natur
sowie dem BUND Bremen zusammengeschlossen, um gemeinsam eine Fahrradtour für Schulklassen aus den Stadtteilen Osterholz-Tenever und Blockdiek anzubieten. Dabei
werden sich die Schüler*innen über Trinkwasser informieren, die Bedeutung von
Gewässern für unsere Landschaft kennen lernen und beim Keschern im Bultensee die
Vielfalt der heimischen Wassertiere entdecken.

Natur Ranger Ferien

Osterferienprogramm für Kinder

Im Natur-Ranger Ferienprogramm wollen wir gemeinsam die Natur erkunden. Bei einer Rallye am Bultensee testen wir unser Wissen über das Wasser. Welche Tiere im Wasser wohnen finden wir beim gemeinsamen Keschern heraus. Wir üben uns lautlos anzuschleichen sowie andere wichtige Skills, die Ranger in der Natur brauchen. Natürlich machen wir auch Lagerfeuer und backen Stockbrot über dem Feuer.

Das Ferienprogramm richtet sich an Kinder ab 8 Jahren.

Datum: Mo, 27. – Do, 30. März 2023
Uhrzeit: 9:00 bis 13:00 Uhr
Ort: QuerBeet, Neuwieder Str. 23, 28325 Bremen
Anmeldung: svea.eckert@tnu-bremen.de